Sonnenuntergang

So lange her,
erinnerst Du dich ?
Wie unerfahren ich war,
wie jung Du.

Es strahlte das Frühlingslicht
ich sah Dich das erst Mal.
    Frischer Wind vom Meer,
Deine Stoffe wehten so frech.

Immer  füreinander da,
Unzähligen Stürmen trotzten wir.
Das Steuer fest in meiner Hand,
den Bug in den Wind,
eroberten wir die Welt.
Viele mal.

Die Zeit verann,
Jetzt sind wir alt, grau und morsch.
Komm, lass uns noch ein letztes Mal
auf große Reise gehen.
 
Der Horizont ist das Ziel.

Ein letztes Mal wird man vom Ufer
unsere Lichter im Sonnenuntergang
entschwinden sehen.

(weitblickpoesie.de)

 

Teile dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.