Übers Jahr

Du warst der Frühling,
der mein eisig Herz befreite.
Tautest mit deinem warmen Lächeln
meterdickes Eis.

Du warst der frische Trieb,
an dem meine Seele erblühte,
an einem Nebelmorgen
im Mai.

Du warst der zarte Windhauch,
der mich zum Klingen brachte,
warst der kühle Sommerregen,
der mich erfrischte
im August.

An Deiner Beständigkeit wuchs ich,
in unserer Welt tanzt die Empathie.

Wärmst Du mich in diesem Winter ?

IMG_4419_v2

Teile dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.