Frühling

Frühling

Der Tag beginnt
sonnenerstarkt.
Kalter Frost weicht ehrfürchtig
und still.
Verfliegender Reif
entblößt den jungen Frühling.

Spürst Du die Luft?

Wie oft ich in diesen Tagen an Dich denke.
Zurück in die Zeit.
Wie oft der süße Schmerz des Vergangenen
mein Herz berührt.

Der Frühling und Du-,
sind immer eines.
Werden immer eines sein,
in Erinnerungen.

Pass auf Dich auf, Du Besondere.

Ich hör Dich im Frühlingswind flüstern.

 

Teile dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.